Freitag, 29. Juli 2011

Mio ist sehr krank

Der Tag ist echt... gelinde gesagt... beschissen. Ich verschlafe und werde unten von meiner Mutter erst mal mit dem  Hinweis begrüßt, dass Mio wohl richtig krank ist und sie gleich morgens wieder mit ihm zum Tierarzt fährt. Er lahmte mittlerweile nicht mehr nur mit einem Bein, sondern mit gleich drei Beinen. Eigentlich lag er nur noch matt auf seinem Kissen und wollte sich kaum rühren. Er hatte ein bisschen Schüttelfrost.

Natürlich bin ich dann - trotz Verspätung wegen des Verschlafens - noch mal an den PC gehüpft und habe gegoogelt, was der Kleine haben könnte. Meine Mutter macht nämlich immer gleich Stress, dass sie die Tiere einschläfern lässt, wenn es nahe zu aussichtslos ist. Das ist ja richtig. Quälen soll man die Tiere ja auch nicht. Aber wir wussten ja nicht mal, was er hat. Da finde ich es echt ätzend gleich von Einschläfern zu reden.

Nach 5 Minuten googlen hatte ich dann ein paar mögliche Ursachen herausgefunden. Es könnte eine Impfreaktion sein (Mio wurde letzten Freitag geimpft). Es könnte das Limping-Kitten-Virus sein. Wenn man es schnell und effektiv behandelt, stehen die Chancen für die Kätzchen gar nicht mal so schlecht.

Nun ja, also erst mal auf Arbeit gedüst. Da kann ich mich natürlich grad gar nicht konzentrieren, wenn ich nicht weiß was mit Mio los ist. In der ersten Pause habe ich natürlich sofort daheim angerufen. Mio ist in der Tierklinik stationär aufgenommen worden - so dreckig geht es ihm. Er hatte 41°C Fieber und tatsächlich Schüttelfrost. Der Tierarzt meinte, dass die Wahrscheinlichkeit für das Virus sehr hoch ist und man es gestern tatsächlich von der Symptomatik her nicht hätte absehen können. Er bekommt jetzt eine sehr intensive Behandlung in der Klinik.

15 Uhr haben wir uns wie abgesprochen gemeldet und erfahren, dass es Mio zumindest nicht schlechter geht. Er hätte etwas gefressen - das klingt gut. Gleich fahren wir direkt zum Tierarzt. Als ob ein krankes Tier nicht genug wäre: Unser Hund hat sich wieder mal was in sein Auge gebohrt und macht es nicht mehr auf. Tränt ganz schrecklich. Da wir um 18 Uhr eh wieder anrufen sollten, kreuzen wir nun eben direkt auf. Unseren zweiten Kater müssen wir auch noch im Auge behalten, da das Virus hochansteckend ist und anscheinend sogar geimpfte erwachsene Katzen befallen kann. Das wäre dann echt der Overkill.

Und natürlich war es auf Arbeit heute mal wieder extremst anstrengend und stressig. Es ist echt nicht mein Tag. Ich hab den ganzen Tag noch nichts gegessen wegen dem ganzen Stress heute. >___<

Ich hoffe ganz doll, dass Mio die Krankheit überlebt. Er muss einfach!

Kommentare:

  1. Oh man das tut mir Leid mit deinen Tieren,ich hoffe das die beiden schnell gesund werden :/

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, da kam ja wirlkich alles auf einmal :(.
    Ich hoffe das es Mio bald besser geht und auch deinem Hund und natürlich auch, das sich euer anderer Kater nicht mit dem Virus angesteckt hat :(.

    AntwortenLöschen
  3. Och nee..hoffentlich läuft alles supi! :/ :*

    AntwortenLöschen
  4. oweia, mio muss wieder gesund werden! und dein hund auch!!

    AntwortenLöschen
  5. Aww, so sad to hear about Mio, he is too cute. I hope he does well!

    AntwortenLöschen
  6. ich drücke die daumen, dass dein kätzchen es schaft! hört sich alles wirklich sehr gemein an =/

    wegen deer flormar lacke: ich habe das gefühl, dass die lacke auch einfach nach lust und laune in die kiste geworfen werden, egal welche farben es sind... wir haben hier 2 douglas mit flormar und die haben beide dermaßen unterschiedliche lacke - verblüffend!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...